Projektstart gelungen - AGENDA bedarfsgerechte Versorgung

Projektstart geglückt – Ich freue mich sehr, das Projekt AGENDA für bedarfsgerechte Versorgung für die Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung, Hamburg begleiten zu dürfen. 

AGENDA versteht sich als Bindeglied zwischen Patienten und Betroffenen und den Entscheidern und Organisationen der Gesundheits- und Sozialpolitik. Wir setzen uns für eine bessere Gesundheitsversorgung und ein gerechteres (oder am Bedarf orientiertes) Sozialsystem ein. Wir wollen hierbei die Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern stärken. Unser Auftrag ist es, die Argumente der Menschen in Notsituationen in die oft hochkomplexen (politischen) Entscheidungsprozesse einzubringen und deren Anliegen zu platzieren.

Das Sozialsystem lebt von den Menschen, die sich für dessen Weiterentwicklung engagieren. Es braucht deren Mitwirkung, um bedarfsgerechter und besser zu werden, um so mehr Lebensqualität gewährleisten zu können.AGENDA bedarfsgerechte Versorgung erarbeitet jährlich Schwerpunktsetzungen ihrer Arbeit und legt unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen Projekte und Zielsetzungen fest, die verfolgt werden sollen. 2021 sind die die Projekte #Kinder schützen, #Betroffene stützen, #ObdachJetzt – Hamburg hilft, #NikotinExit, #LipödemSchmerz

Das AGENDA-Team bilden Hendrikje ter Balk, Magdalena Blüchert und ich.

Mehr Informationen sind hier: Internet-Auftritt von AGENDA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.